Kurze Unachtsamkeit: Autos kollidierten in Innsbruck

Die beiden Lenker wurden bei dem Zusammenstoß auf der Kranebitter Allee am Donnerstag verletzt. Sie wurden in die Innsbrucker Klinik gebracht.

Die beiden Lenker wurden unbestimmten Grade verletzt.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck – Eine kurze Unachtsamkeit führte am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf der Kranebitter Allee in Innsbruck. Eine 70-Jährige war stadtauswärts unterwegs, als sie mit ihrem Wagen auf den linken Fahrstreifen geriet. Mit dem rechten Eck des Fahrzeughecks stieß sie gegen ein entgegenkommendes Auto.

Das Fahrzeug der Lenkerin geriet über den Fahrbahnrand hinaus und landete in einem angrenzenden Zaun. Die beiden Autos wurden schwer beschädigt. Die 70-Jährige sowie der 58 Jahre alte Fahrer des zweiten Wagens erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden von der Rettung in die Klinik eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte