Plus

Kriechmayr: „Bei der Weihnachtsfeier stecke ich nicht zurück“

Kommt ein Österreicher geflogen ... Noch fehlt Vincent Kriechmayr ein Podestplatz in Gröden – noch!
© gepa

Immer wenn ein Speedrennen ansteht, zählt der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr zum engsten Favoritenkreis. Das ist vor dem Gröden-Doppel (heute Super-G, Samstag Abfahrt/11.45 Uhr) nicht anders.

Verwandte Themen