Haalands Weihnachtsurlaub sorgte für Spekulationen

Die Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Salzburgs Sturm-Talent Erling Haaland sind seit Freitag um eine Facette reicher. Nachdem die norwegische Zeitung „Aftenblad“ von einer Haaland-Sichtung am Stavanger Flughafen und einer angeblichen Reise nach Manchester berichtete hatte, war ManUnited-Coach Ole Gunnar Solskjaer um Nüchternheit bemüht: „Er ist auf dem Weg in die Weihnachtsferien.“

Solskjaer wurde auf der Pressekonferenz vor dem Premier-League-Spiel am Sonntag bei Watford auf seinen Landsmann Haaland angesprochen. Er glaube nicht, dass dieser auf dem Weg nach Manchester sei, sagte der Coach. „Ich kenne den Burschen und seine Freunde“, meinte der United-Coach. Und tatsächlich stellte sich später heraus, dass Haaland und sein Vater in Kopenhagen gelandet und lediglich auf dem Weg in den Urlaub waren.

Haaland soll sich bereits am vergangenen Freitag in Salzburg mit Solskjaer zu Gesprächen getroffen haben. Der Trainer hatte Haaland bereits vor dessen Wechsel nach Österreich bei Molde FK in Norwegen betreut. Von dort wechselte Haaland dann im Sommer 2018 nach Österreich. Neben United gelten auch Borussia Dortmund und RB Leipzig als große Interessenten am 19-jährigen Torjäger.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren