Fast 350 Opfer eines pädophilen Chirurgen in Frankreich befürchtet

Dem 68-Jährigen werden zahlreiche sexuelle Übergriffe und Vergewaltigungen vorgeworfen. Betroffen waren minderjährige Patienten.

(Symbolfoto)
© APA/dpa

Paris – Französische Ermittler befürchten, dass es 349 Opfer eines pädophilen Chirurgen gibt. Einige Fälle seien bereits verjährt, sagte Staatsanwältin Laureline Peyrefitte am Freitag im bretonischen Lorient, wie französische Medien berichteten. Bisher sei von rund 250 potenziellen Opfern des Mannes die Rede gewesen.

Ihm werden sexuelle Übergriffe und Vergewaltigungen vorgeworfen. Betroffen waren minderjährige Patienten. Der 68 Jahre alte Arzt, der in den vergangenen Jahrzehnten in mehreren westfranzösischen Städten arbeitete, war vor rund zwei Jahren in Untersuchungshaft genommen worden.

Die Ermittlungen sind ungewöhnlich umfangreich. Es wurden bisher 229 Menschen angehört, von ihnen erstatteten 197 Anzeige. Im kommenden März sei im westfranzösischen Saintes ein Prozess geplant, bei dem es um vier Opfer des Mediziners gehe. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte