„Haydnregion NÖ“ bietet 2020 hochkarätiges Musikprogramm

Die „Haydnregion Niederösterreich“ wird von 1. März bis 13. Dezember 2020 im Römerland-Carnuntum ein hochkarätiges Musikprogramm präsentieren. Inspiriert von Joseph und Michael Haydn wird unter dem Jahresmotto „Erlebnis Haydn“ ein Musik-Festival mit 28 Veranstaltungen an 14 Standorten im Bezirk Bruck an der Leitha zu sehen sein, wurde in einer Aussendung mitgeteilt.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) freute sich, dass sich die Gegend seit der Neueröffnung des Haydn-Geburtshauses 2017 als tragende Säule des Kulturlebens östlich von Wien etabliert habe. Das Programm wird laut Mitteilung jede Menge Neuigkeiten, Raritäten und Besonderheiten bieten. Spezielles Augenmerk werde dabei Ludwig van Beethoven, Joseph Haydns Meisterschüler, gelten.

Unter den rund 400 mitwirkenden Künstlern werden die „Beethoven Philharmonie“ und die „Wiener Singakademie“ sowie international gefragte Persönlichkeiten auftreten. Einen Kontrapunkt werden Crossover-Programme wie etwa „Haydn meets Piazzolla“, bei dem Wiener Klassik auf argentinischen Tango trifft, bilden.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren