Autofahrer brach am Heiligen Abend in Maurach zusammen und starb

Der 72-jährige Deutsche war mit seiner Ehefrau im Auto in Richtung Westen unterwegs, als er plötzlich über Schmerzen klagte und zur Seite kippte. Das Auto rollte über die Bordsteinkante und prallte gegen eine Ampel.

(Symbolfoto)
© TT/Julia Hammerle

Maurach – Tragischer Zwischenfall am Heiligen Abend in Maurach am Achensee: Dort kippte ein 72-jähriger Autofahrer am Dienstag hinter dem Steuer seines Pkw um, prallte gegen eine Ampel und verstarb vor den Augen seiner Ehefrau an der Unfallstelle.

Das Paar war gegen 18.30 Uhr auf der Pertisauerstraße in Fahrtrichtung Westen unterwegs. Plötzlich klagte der Mann über starke Rückenschmerzen und kippte zur Seite. Er verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, das daraufhin über einen Bordstein rollte und schließlich gegen eine Ampel prallte. Der Fahrzeuglenker wurde nach Eintreffen der Rettung umgehend erstversorgt. Trotz Reanimationsmaßnahmen durch den Notarzt verstarb er noch an der Unfallstelle. Die Beifahrerin blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Zur genauen Abklärung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. (TT.com)


Schlagworte