Mann in Nürnberg vor U-Bahn gestoßen und lebensgefährlich verletzt

Das Opfer, ein gebürtiger Iraker, fiel ins Gleisbett und wurde unter dem Triebwagen eingeklemmt. Er war zuvor mit einem Landsmann in Streit geraten.

Symbolfoto.
© APA

Nürnberg – Ein 33 Jahre alter Mann ist am Nürnberger Hauptbahnhof vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war in der Nacht auf den Christtag mit einem 32-Jährigen in Streit geraten, wie die Polizei mitteilte. Das Opfer fiel ins Gleisbett und wurde unter dem Triebwagen eingeklemmt. Es musste von der Feuerwehr befreit werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Tatverdächtige wurde nach kurzer Flucht von der Polizei gefasst und festgenommen. Er sollte einem Haftrichter vorgeführt werden. Beide Männer sind der Polizei zufolge irakische Staatsangehörige. (APA/dpa)


Schlagworte