Exklusiv

Martin Selmayr im TT-Interview: „Ein interessantes Experiment“

Martin Selmayr, Vertreter der EU-Kommission in Österreich, kritisiert die Indexierung der Familienbeihilfe. Es sei ein „hervorragendes Jahr“ gewesen, „um sehr rasch sehr viel über österreichische Politik zu lernen“, sagt er.

„Zur europäischen Politik gehört es, ein dickes Fell zu haben“, befindet der 49-jährige Selmayr.
© APA

Wien – Der deutsche EU-Spitzenbeamte Martin Selmayr hat mit Anfang November die Vertretung der EU-Kommission in Österreich übernommen. Selmayr war bis Juli Generalsekretär der EU-Kommission und davor Kabinettschef von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Der 49-Jährige wurde in Bonn geboren, an der Universität Passau promovierte er zum Doktor der Rechtswissenschaften. Die TT hat mit ihm gesprochen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte