Australiens Armee unterstützt Feuerwehr bei Buschbränden

Verbindungsoffiziere sollen bei der Koordinierung der Brandbekämpfung helfen, da unter anderem die Luftwaffe bereits bei der Betankung von Löschflugzeugen oder beim Transport von Feuerwehrleuten hilft.

Die australische Armee im Löscheinsatz.
© AFP/DEPARTMENT OF DEFENCE

Sydney – In ihrem Kampf gegen die massiven Buschbrände im Süden und Südosten Australiens werden die Feuerwehrleute jetzt verstärkt von den Streitkräften unterstützt.

Das Verteidigungsministerium teilte am Freitag mit, dass ab sofort Verbindungsoffiziere in den 14 regionalen Feuerwehrzentralen des Bundesstaats New South Wales eingesetzt würden. Sie sollen bei der Koordinierung der Brandbekämpfung helfen, da unter anderem die Luftwaffe bereits bei der Betankung von Löschflugzeugen oder beim Transport von Feuerwehrleuten hilft.

„Diese Unterstützung im Hintergrund durch die Streitkräfte stellt mehr Feuerwehrleute frei für ihre eigentliche, spezialisierte Aufgaben bei der Brandbekämpfung“, sagte Verteidigungsministerin Linda Reynolds in einer Erklärung.

Regierungschef Scott Morrison brachte unterdessen die Möglichkeit, Soldaten und militärisches Gerät zur Unterstützung der rund 2000 Feuerwehrleute einzusetzen, ins Gespräch. „Wir werden weiterhin alles in unserer Macht Stehende tun, um sicherzustellen, dass unsere Feuerwehrleute alle benötigten Ressourcen und Unterstützung erhalten“, sagte er. Üblicherweise werden Australiens Streitkräfte nicht im Inland eingesetzt. (APA/dpa)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte