Schwimmen, schunkeln, feiern: Das ist zu Silvester in Tirol los

Ob feiern am Berg oder im Tal, klangvolle Pyroshows bestaunen, eine besondere Fahrt mit der Zillertalbahn — oder zwei Weltpremieren: In Tirol gibt es ein Feuerwerk an Möglichkeiten, Silvester und Neujahr zu verbringen. Eine Auswahl — auch für die Kleinsten.

Das Silvesterschwimmen im Achensee zählt zu den Fixpunkten und Highlights am letzten Tag des Jahres.
© Achensee Tourismus

___

BERGSILVESTER INNSBRUCK. Der Jahreswechsel in Innsbruck erstrahlt heuer in völlig neuem Gewand. Erstmals wird in der Landeshauptstadt auf Knalleffekte verzichtet: Stattdessen wartet eine spektakuläre Licht- und Soundshow am Inn darauf, bestaunt zu werden. Auf einer Länge von 200 Metern werden Wasserfontäne bis zu 70 Meter in die Höhe schießen. Wer den besten Blick darauf erhaschen will, sollte sich früh genug einen Platz entlang des Herzog-Otto-Ufers oder im Waltherpark sichern.

Und falls sich bereits Wehmut breitmacht: Das traditionelle Feuerwerk auf der Nordkette gibt es auch weiterhin. Resttickets für die Feier auf der Seegrube sind am 31. Dezember noch an den Kassen der Nordkettenbahnen erhältlich.

Auch das neu konzipierte Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Entlang des Innufers darf sich getreu dem Motto „Die Welt zu Gast in Innsbruck" ab 20 Uhr durch Köstlichkeiten geschlemmt werden. Ab 22 Uhr wird die gemütliche Loungemusik von DJ-Klängen abgelöst, bis schließlich der Countdown eingeläutet wird. Pünktlich zu Mitternacht wird dann am Marktplatz der Straußwalzer „An der schönen blauen Donau" getanzt. Die erste Partynacht des Jahres wird im Anschluss beim Silvester Beats Clubbing in der Dogana begangen. Es gibt nur noch wenige Tickets >> HIER KLICKEN

Wir drehen die Uhr nochmal zurück auf 11.30 Uhr — denn da lädt die Dixie Brass Band Tirol bis 14 Uhr zum musikalischen Frühschoppen vors Goldene Dachl.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

SILVESTERLAUF. Zum 19. Mal findet heuer in Innsbruck bereits der Silvesterlauf statt. Rund 1000 Teilnehmer rennen dem neuen Jahr entgegen — egal ob allein, im Team oder verkleidet. Start ist beim Goldenen Dachl — um 16.15 Uhr für die Kinder und für die Großen um 17 Uhr. Nachmeldungen sind noch möglich. Alle Infos hier >> Innsbruck läuft

SILVESTERSCHWIMMEN. Im vier Grad kalten Wasser schwimmen sich auch heuer wieder zahlreiche Verrückte für das neue Jahr warm. Das Silvesterschwimmen im Achensee lockt jedes Jahr bis zu 3000 Zuseher an. Im Duell der Hartgesottenen gilt es, 50 Meter zurückzulegen und auf halber Strecke einen vier Meter hohen Eisberg zu erklimmen, um die Silvesterglocke zu läuten. Es warten 1000 Euro Preisgeld, prämiert wird auch das originellste Kostüm. Alle Infos und Anmeldung >> Silvesterschwimmen Achensee

KLANGFEUERWERK. Nicht nur was für's Auge, sondern auch für die Ohren gibt es beim Klangfeuerwerk in Ischgl, das heuer unter dem Motto„Can Can" stattfindet. Mehrere Abschussstandorte und 13 Beschallungspunkte setzen folgende Musikstücke ganz besonders in Szene: Thor — The Dark World (Brian Tyler), Natural (Imagine Dragons), Orpheus in der Unterwelt — Can Can: J. Offenbach; The Johann Strauss Orchestra. Der Umwelt zuliebe wird heuer ein Teil des Feuerwerks durch eine Lichtshow ersetzt. Alle Infos zum Ablauf >> Ischgler Silvester

WEITERE BERGSILVESTER. Hoch oben feiern geht nicht nur in Innsbruck. Das Bergsilvester in Hopfgarten findet heuer zum 7. Mal auf dem Aussichtsberg Hohe Salve statt. Ab 19 Uhr fährt die Gondel hoch bis zur Mittelstation, wo eine Open Air Party mit DJ wartet. Das große Feuerwerk steigt um 0.10 Uhr gen Himmel. Kostenpunkt: 17 Euro; Kinder, die zwischen 2004 und 2013 geboren wurden, zahlen 8,50 Euro. Die Gondelbahn ist von 19 bis 2 Uhr in Betrieb. Mehr Infos gibt es HIER.

Und auf 2020 Metern Höhe geht's im Skigebiet Hochoetz heiß her. Im Panoramarestaurant sorgt die Band Landfunk Tirol ab 20.30 Uhr für Stimmung, in der Kristallbar legt DJ Stic auf. Pünktlich zu Mitternacht erleuchtet dann das Höhenfeuerwerk den Himmel. Es gibt auch Kinderbetreuung. Die Ticketkosten liegen bei 25 Euro; Kinder, die zwischen 2005 und 2011 geboren sind, zahlen 12 Euro. Programm und weitere Infos >> Bergsilvester Hochoetz

SILVESTERZUG. Ab 9.40 Uhr heißt es in Jenach „Alles einsteigen, bitte": Der Silvesterdampfzug der Zillertalbahn verkehrt mit musikalischem Empfang in allen Bahnhöfen. Gefeiert wird im kultigen Fasslwagen, im mit 62.000 Swarowski Steinen verzierten Kristallwaggon oder in dem als „Zillertaler Alpenstube" gestalteten Buffetwaggon. Ein Gläschen Sekt gibt's auch. Den genauen Fahrplan gibt es hier >> Silvesterzug Zillertalbahn

SILVESTERKARAOKE. Erstmals lädt Life Radio zu einem Silvesterevent. Ab 19 Uhr wird auf der Mutterer Alm dem neuen Jahr entgegengesungen — Sebastian Kaufmann moderiert, es gibt Essen und Glühwein. Wer mit dem Auto kommt, parkt gratis, die Bahn fährt bis 2 Uhr, danach kann gerodelt werden; allerdings ist die Abfahrt nicht beleuchtet, also unbedingt Stirnlampe einpacken! Kostenpunkt: 15 Euro für Berg- und Talfahrt, Freizeitticket gültig, Kinder unter zehn Jahren zahlen nichts.

ORGEL UND TANZ. Das Tanzbein wird heuer zu Mitternacht in Kufstein geschwungen — und zwar wie in Innsbruck zu den Klängen des Donauwalzers. Das Besondere: Cheforganist Johannes Berger performt auf der Heldenorgel — der größten Freiluftorgel der Welt. Wenn das Wetter mitspielt, wird die gut 15-minütige Premiere bis ins benachbarte Bayern zu hören sein.

Weitere Silvesterpartys

Einige Gemeinden veranstalten ihre eigenen Feiern, eine Auswahl:

  • Volders: ab 22 Uhr am Kirchplatz, Eintritt frei
  • AlmBar Axamer Lizum: von 15 bis 3 Uhr
  • Rinn: ab 20 Uhr beim Eislaufplatz
  • Jenbach: 17 bis 2 Uhr am Spar-Parkplatz; mit DJ, Shows und Verpflegung; Eintritt frei
  • Größte Party im Außerfern: Zugspitzsaal Ehrwald, 23 bis 6 Uhr
  • Alpbach: 16 bis 2 Uhr am Dorfplatz

___

BÄCKER RUETZ. Das Backhaus in Kematen lädt wie jedes Jahr zum Kindersilvester. Die Konditoren formen mit den Kindern leckere Glücksbringer aus Marzipan, es warten Spiele und ein Wunschballon. Zum Abschluss wird um 17 Uhr ein Feuerwerk entzündet. Mehr Infos >> Kindersilvester

MITMACHZIRKUS. Auch im SZentrum in Schwaz dürfen sich die Kinder kreativ verausgaben. Es wird nicht nur gebastelt — es findet auch ein Mitmachzirkus statt. Die Gruppe Dance Art führt außerdem ein „Dschungelbuch"-Musical vor.

Ein weiteres Kinder-Event gibt es am Sportplatz in Grinzens (ab 16 Uhr).

NEUJAHRSKONZERTE. Ab 11.15 Uhr wird das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker live auf einer Leinwand vor dem Goldenen Dachl übertragen. Um 17 Uhr folgt das lokale Pendant: Das Tiroler Symphonieorchester spielt im Saal Tirol im Congress zu ehren des Wiener Operettenmeisters Robert Stolz groß auf. Es gibt nur noch ganz wenige Tickets >> Neujahrskonzert Tirol

(KLANG-)FEUERWERK. Bis zu 30.000 Gäste lockt das Neujahrs-Feuerwerk in Kitzbühel jährlich an, heuer findet es bereits zum 66. Mal statt. Auch in diesem Jahr wieder mit Fackel-Skilauf und Musik. Die halbstündige Feuerwerksshow findet am Fuße der Streif statt, los geht's ab 17.30 Uhr. Eintritt ist frei, eine frühe Anreise allerdings empfohlen. Infos zu Straßensperren gibt es HIER.

Explosionen, Effekte und Emotionen verspricht auch das alljährige Klangfeuerwerk in der Wildschönau. Die Pyrotechniker haben rund 200 Stunden an der Choreographie gefeilt und 3000 „Bomben" behutsam in der Bergwelt rund um Oberau platziert. 15 Minuten dauert das Spektakel, Location ist die Schießhüttelarena in Oberau. Begonnen wird um 21 Uhr mit dem Entzünden der Jahreszahl, ehe dann um 21.30 Uhr die Lichteffekte in die Luft schießen. Alle Infos >> Klangfeuerwerk Wildschönau

PARTY IN OBSTEIG. Eine große Neujahrsfete steigt wie jedes Jahr am 1.1. ab 18 Uhr in Obsteig am Grünberglift. Es gibt Live- und DJ-Musik, einen Fackellauf und am späteren Abend ein Klangfeuerwerk. Der Eintritt ist frei.


Kommentieren


Schlagworte