Jetzt im Video: Sportgrößen diskutierten beim Sportgipfel in St. Anton

Zum zweiten Mal steigt in St.Anton dieser Tage der Sportgipfel: Dabei kam es bereits heute zu einer hochkarätigen Diskussion mit dem Thema „Olympiasieg, Weltmeistertitel, begehrter Society-Gast — und was kommt danach?“. Dabei haben unter anderem die Tiroler Formel-1-Legende Gerhard Berger so wie die Ex-Skifahrer Elisabeth Görgl und Mario Matt über dieses Thema diskutiert.

Nach der Premiere im Vorjahr geht in St. Anton heuer der 2. Sportgipfel Tirol über die Bühne.
© ProMedia

St. Anton am Arlberg ist die Heimat von Pionieren wie Hannes Schneider und Skilegenden wie Karl Schranz. Sie begründeten den Status des Arlbergs als „Wiege des alpinen Skilaufs". Auch mit internationalen Veranstaltungen wie der Skiweltmeisterschaft 2001 und zwei Interski-Kongressen hat man hier Sportgeschichte geschrieben.

Im Zweijahres-Rhythmus gastiert der alpine Ski-Weltcup mit den traditionsreichen Kandahar-Rennen am Arlberg — die internationale Ski-Elite der Damen misst sich 2021 in den beiden schnellsten Disziplinen, der Abfahrt und dem Super-G.

Vor diesen Hintergründen findet am Donnerstag und Freitag die zweite Auflage des Sportgipfel Tirol — St. Anton am Arlberg statt. Sportgrößen wie Gerhard Berger, Elisabeth Görgl, David Kreiner, Mario Matt und Roswitha Stadlober gaben sich im Rahmen einer TV-Sendung ein Stelldichein.

Die Diskussion zum Nachsehen:

Über die Rolle des Sports, seine Zukunft, neue Trends, Imagefaktoren und den Nachwuchs diskutieren im Rahmen des „Lebensraum Tirol im Dialog" dann am Freitagvormittag anerkannte Fachleute — der Branchentreff findet im Arlberghaus/Vallugasaal im Ortszentrum von St. Anton statt.

Das Programm

Donnerstag ab 17 Uhr:

  • Live-TV-Diskussion (Übertragung auf TT.com und ORF SPORT +): „Olympiasieg, Weltmeistertitel, begehrter Society-Gast — und was kommt danach?" Moderation Karoline Zobernig mit Gerhard Berger, Elisabeth Görgl, David Kreiner, Mario Matt, Roswitha Stadlober

Freitag ab 10 Uhr:

  • Lebensraum Tirol im Dialog, Begrüßung durch LHStv. Josef Geisler
  • Wie kann Tirol als Sportland Nr. 1 seine alpine Sportkompetenz weiterentwickeln?" — Josef Margreiter (Lebensraum Tirol)
  • „Outdoor-Sport — ein menschliches Bedürfnis?" — Univ.-Prof. Dr. Ralf Roth (German Sport University Cologne)
  • „Sport als soziale Investition in unsere Zukunft" — Bettina Heim (IdéeSport, Schweiz)
  • „Über die Zukunft und den Nachwuchs des Sportlandes Tirol: zwischen leistungsorientierten Sportvereinen und hippen Sporttrends" — Teilnehmer: Corinna Lanthaler (Tirol Werbung), Martin Schnitzer (Universität Innsbruck), Christian Zangerl (Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis), Heidi Neu­rurer (GF Lizum 1600) und Arno Staudacher (Direktor Schigymnasium Stams)
  • „Neue (Sport-)Trends braucht das Land" — Lukas Steiner (4 Elements Academy)
  • „Wie prägen die jüngsten Sportevents & Veranstaltungen das Image des Sportlandes Tirol und was sind die Learnings für die Zukunft?" Moderation: Flo Madl (TT-Sportchef): mit Richard Walter (Präsident Österreichischer Skischulverband), Peter Mall (Generalsekretär Arlberg KandaharRennen), Philipp Radel (WWP), Karin Seiler-Lall (TVB Innsbruck), Werner Frießer (Bürgermeister Seefeld) und Claudia Nuener (Swarco RaidersTirol)

Anmeldung und weitere Infos unter: www.sportgipfel.tirol


Kommentieren


Schlagworte