Exklusiv

Kitzbühels Südeinfahrt bleibt ein Sorgenkind

Zwei Kreisverkehre und eine Parallel-Straße sollen in der Langau den Stadt- vom Durchzugsverkehr trennen, doch das dauert.

Vor allem im Bereich des Kitzbüheler Fußballplatzes kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen, hier ist kaum Platz für Radfahrer und Fußgänger.
© Angerer Harald

Von Harald Angerer

Kitzbühel –Die vergangenen beiden Wochen haben es wieder aufgezeigt. Die Südeinfahrt nach Kitzbühel ist eines der Verkehrs-Nadelöhre im Bezirk Kitzbühel. Staus sind an der Tagesordnung und ein Umfahren ist nicht in Sicht. Für die Stadt ergeben sich dadurch große Probleme.


Kommentieren


Schlagworte