Haie hätten sich mehr als nur einen Punkt verdient

Die Haie kassierten in Linz mit 3:4 nach Verlängerung die siebente Niederlage in Serie. Ein starker Auftritt brachte aber einen Punkt.

Die Haie um Mike Boivin und Goalie Scott Darling mussten sich in Linz erst in der Verlängerung beugen.
© gepa

Von Alex Gruber

Linz — Das Grauen schien aus Sicht der Haie am Freitag in Linz zunächst kein Ende zu nehmen. Denn es dauerte genau 45 Sekunden bis Rick Schofield die Hausherren mit dem ersten Torschuss in Front brachte und es dann Plüschtiere von den Rängen regnete — die „Teddy Bear Toss" genannte Aktion folgt einem wohltätigen Zweck.

In die Rolle der punktespendenden Wohltäter wollten die Innsbrucker in der Folge aber nicht treten. Stattdessen markierte Miha Zajc in einem starken Powerplay das 1:1 und fand Tyler Cuma auf die neuerliche Führung der Linzer mit seinem ersten Saisontreffer im ersten Drittel die passende Antwort. Es war auf keinen Fall auszumachen, dass die Black Wings um einen Platz unter den Top Five kämpfen und die Haie abgeschlagen am Tabellenende stehen.

Im zweiten Abschnitt war die Pallin-Truppe weiter der Herr im fremden Haus. Zur Belohnung traf Ondrej Sedivy nach längerer Torsperre völlig verdient zur 3:2-Führung. Bei den Linzern sah sich Goalie-Neuwerbung Jeff Glass, der zusammen mit HCI-Keeper Scott Darling in der NHL bei den Chicago Blackhawks gespielt hatte, mit sehr viel Arbeit konfrontiert.

Im dritten Drittel erhöten die Oberösterreicher den Druck, die Haie hielten aber tapfer stand. Zwei Minuten vor Schluss kamen die Linzer im dritten Powerplay in diesem Abschnitt aber dennoch zum 3:3, es ging in die Overtime. Dort waren die Tiroler erneut mit einer Unterzahl (Strafe gegen Thörnberg) konfrontiert. Eine herrliche Einzelleistung von Matt Finn brachte dann doch noch den 4:3-Sieg für Linz. Die Haie schrieben nach brotlosen Wochen aber wieder an.

Ergebnisse vom Freitag

Red Bull Salzburg - Vienna Capitals 3:2 n.V. (1:2,1:0,0:0;1:0). Tore: Hughes (5.), Brickley (39.), Huber (64.) bzw. Loney (14./PP), Wukovits (19.)

Dornbirner EC - KAC 0:3 (0:0,0:2,0:1). Tore: Neal (26.), Geier (36./PP), Haudum (55.)

VSV - Fehervar 6:5 n.P. (2:1,1:3,2:1;0:0;1:0). Tore: Schmidt (4., 13./PP), Fraser (33., 48./PP), Pöyhönen (46.), Karlsson (entscheidender Penalty) bzw. Szabo (9.), Sarauer (23./SH, 30.), Szita (31.), Stipsicz (42.)

HCB Südtirol - Graz 99ers 1:2 (0:1,1:1,0:0). Tore: Insam (36.) bzw. Oleksuk (19.), Dodero (24./PP)

Black Wings Linz - HC Innsbruck 4:3 n.V. (2:2,0:1,1:0;1:0). Tore: Schofield (1.), Fejes (18./PP), Umicevic (58./PP), Finn (64.) bzw. Zajc (10./PP), Cuma (19.), Sedivy (35./PP)


Kommentieren


Schlagworte