Schweizer Yule siegte bei Adelboden-Slalom, Schwarz am Podest

Erster Podestplatz für Österreichs Slalom-Herren: Marco Schwarz belegte am Sonntag hinter Sieger Daniel Yule und Henrik Kristoffersen Platz drei. Bestes Weltcup-Ergebnis für Tiroler Gstrein.

Daniel Yule gewann beim Heimspiel in Adelboden im Slalom.
© AFP

Adelboden - Während die Schweizer Ski-Mannschaft über einen Heimsieg jubeln darf, hat Österreich den ersten Podestplatz in einem Slalom in dieser Saison unter Dach und Fach gebracht. Daniel Yule feierte nach Madonna di Campiglio den zweiten Sieg in dieser Woche, Zweiter wurde am Sonntag der Norweger Henrik Kristoffersen. Auf Platz drei kam der Kärntner Marco Schwarz, der zur Halbzeit Siebenter gewesen war.

"Ich kann das gar nicht glauben - vor allem mit dem Fehler im Flachstück. Da habe ich schon geglaubt, der Sieg ist weg. Dann habe ich noch einmal Gas gegeben. Dass es aufgegangen ist, ist unglaublich vor diesem Publikum", sagte Yule. Der 26-Jährige ist zudem der erste Schweizer mit drei Slalom-Siegen im Weltcup. Zweimal gewonnen hatten einst auch Dumeng Giovanoli, Pirmin Zurbriggen und Didier Plaschy.

Für Schwarz, der sich im Februar 2019 einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, war es der erste Stockerlplatz in diesem Weltcup-Winter. "Nach der Verletzung bedeutet mir dieser Stockerlplatz sehr viel. Ich bin unendlich glücklich", diktierte Schwarz ins ORF-Mikrofon. "Ich habe immer gesagt, dass wir es drauf haben. Dass ich es heute zeigen habe können, ist super",

Bestes Weltcup-Ergebnis für Tiroler Gstrein

Dem Tiroler Fabio Gstrein gelang mit Platz sieben sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis. Manuel Feller schied im zweiten Durchgang aus, Michael Matt fiel auf Rang 24 zurück.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Für die Ski-Herren geht es kommende Woche in Wengen weiter. Beim Weltcup-Klassiker stehen eine Kombination, eine Abfahrt und ein Slalom auf dem Programm.

Im Gesamtweltcup baute Kristoffersen seine Führung aus und liegt nun 78 Punkte vor Alexis Pinturault. Der Franzose wurde diesmal Achter. (TT.com)

Slalom der Herren in Adelboden - Endstand:


Kommentieren


Schlagworte