Wasserrohrbruch in Wilten: Behinderungen im Frühverkehr

In Wilten kam es heute wegen der Aufräumarbeiten nach einem Wasserrohrbruch im Frühverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Die Reparaturarbeiten dürften noch bis zum Abend dauern.

Die Aufräumarbeiten haben für Behinderungen gesorgt.
© Zeitungsfoto.at/Liebl

Innsbruck – Kurz vor 4 Uhr Früh gab es heute im Kreuzungsbereich Innerkoflerstraße – Schöpfstraße Alarm für die Berufsfeuerwehr. Wasser stand auf der Straßenoberfläche.

Es dauerte etwas über eine Stunde, bis die Innsbrucker Kommunalbetriebe den richtigen Schieber zum Abdrehen der Leitung identifizieren hatten und ausschalten konnten. Die Bauarbeiten zur Behebung des Schadens starteten kurz vor 7 Uhr. Es kam zu Behinderungen im Frühverkehr.

Laut den Innsbrucker Kommunalbetrieben laufen die Reparaturarbeiten auf Hochtouren und sind voraussichtlich bis zum Abend abgeschlossen. Vorübergehend waren auch drei Wohnanlagen ohne Wasserversorgung. Diese konnte wiederhergestellt werden. Die betroffenen Anrainer wurden mit Wasserpaketen der IKB ausgestattet.

Die Straßenbauarbeiten sollen im Lauf der Woche beendet sein. Der Durchzugsverkehr wird so lange stadteinwärts über die Ing.-Thommen-Straße umgeleitet. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper
Das Wasser stand beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits mehrere Zentimeter hoch.
© Zeitungsfoto.at/Liebl

Schlagworte