Zwölfmal Kultur für die Silzer

Der Informations- und Kulturausschuss der Gemeinde Silz päsentiert Lesungen, Konzerte und Kabarettabende.

© Dorn

Von Agnes Dorn

Silz –Einerseits möchte der Kultur- und Informationsausschuss den Silzer Gemeindebürgern die Möglichkeit bieten, im eigenen Dorf Kultur in den unterschiedlichsten Facetten genießen zu können. Andererseits wird aber auch danach gestrebt, Silzer Künstlern eine Plattform zu bieten.

Beide Vorhaben gelingen durch ein buntes Programm im Silzer Kulturjahr, das durch die freiwillige und unbezahlte Arbeit der zehn Ausschussmitglieder unter Obmann Reinhard Holaus sowie dank des (mit 7000 Euro verhältnismäßig kleinen, Anm.) Kulturbudgets und der Unterstützung der Raiffeisenbank Silz und Umgebung möglicht wird.

Am 24. Jänner startet das Jahresprogramm mit einer Lesung des Silzer Autors Heinrich Gritsch aus dessen erstem Roman „Der Goldling“. Am 28. Februar gibt Günter Zobl mit seinem Streichquartett ein Konzert passend zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Danach folgen jeweils einmal im Monat (außer im August) Lesungen von Toni Innauer, vom Kinderbuchautor Johann Kapferer sowie vom Silzer Krippenvater Pepi Sonnweber und der elf-jährigen Literaturpreisgewinnerin Hanna Waldner, Kabarettabende mit Markus Koschuh und mit Markus Linder sowie eine Zaubershow und eine 3D-Multimediashow. Das bereits traditionelle Weihnachtskonzert von Rat Bat Blue bildet dann den Abschluss im Kulturkalender der Gemeinde Silz.

Die diesjährigen Veranstaltungen sind für alle Geburtstagskinder aus Silz bei freiem Eintritt zu genießen, ansonsten wird um Spenden bzw. um die Bezahlung des Eintrittspreises in der Höhe von 12 Euro (Abendkassa 15 Euro) gebeten.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Das ganze Jahr über werden außerdem Werke von Silzer Künstlern im Gemeindehaus zu sehen sein. Interessierte sind noch herzlich dazu eingeladen, sich im Gemeindeamt oder bei Kulturausschuss-Obmann Reinhard Holaus unter 0699 10015395 zu melden.


Kommentieren


Schlagworte