Benefizkonzert in Wiesing: „Diese Musikstücke vermitteln einem Heimat“

Wie es klingt, wenn ein Südtiroler und ein Nordtiroler durch Musik zusammenfinden, ist beim morgigen Benefizkonzert in Wiesing zu hören.

Martin Hauser (l.) und David Frank studieren in Wien an der BOKU. Doch nicht das gemeinsame Studium führte die beiden zusammen, sondern ihre Leidenschaft für Musik.
© Hauser

Von Eva-Maria Fankhauser

Wiesing –Was passiert, wenn ein Tiroler und ein Südtiroler sich an der Universität für Bodenkultur in Wien treffen, im selben Studentenwohnheim wohnen und beide vom Land kommen? Genau, sie machen zusammen Musik. Martin Hauser vom Stummerberg und David Frank aus dem Vinschga­u verbindet vieles, aber vor allem die Freude am Musizieren. Da wird nicht nur gemeinsam für Uni-Pürfungen gelernt, gemeinsam gekocht oder Wien entdeckt, sondern auch stundenlang miteinander an den richtigen Tönen getüftelt, komponiert oder einfach nur gejammt.

Doch irgendwann wurde aus dem gemeinsamen Hobby mehr. Die beiden entschlossen sich, neben dem Studium an der BOKU in Wien eine CD mit dem Titel „Amazia“ („Das liebliche Tal“) aufzunehmen – mit ihren eigenen Liedern. „Das war echt viel Arbeit. Etappenweise haben wir nebenher dann im Studio Songs eingespielt“, erzählt Martin Hauser. Musik ist für den 25-Jährigen schon immer ein ständiger Begleiter. Zuhause im Zillertal hat er sogar öfters Auftritte mit zwei Freunden als die Zillertaler Berggranaten. Doch für die Musik mit seinem Studiumskollegen David Frank tauschte er die Ziache­r gegen eine Gitarre. Und aus Volksmusik wurde eine Mischung aus Blues und Jazz bis hin zum Walzer. „Das geht so in Richtung Herbert Pixner. Alle Lieder sind von David selbst komponiert, und dann kommt noch mein Zillertaler Stil dazu“, sagt Hauser. Für die beiden ist ihre Musik ein länderübergreifendes Projekt, das verbindet, Tradition bewahrt und Beziehungen aufrechterhält.

Genau diese Musik hat den Tiroler Nationalrat Hermann Gahr in ihren Bann gezogen. „Ich werde einmal im Jahr im Tiroler Studentenheim in Wien zu einem politischen Abend geladen. Dabei hab­e ich Martin und David das erste Mal gehört. Das war so sensationell lässig, dass ich mir weitere Auftritte angehört habe“, verrät Gahr im TT-Gespräch. Er beschloss, die beiden zu unterstützen, ihnen einen „Anschub“ zu geben. „Mir taugt das total, dass sich die beiden Tiroler in Wien gefunden haben, und das wollte ich aus meinem Umfeld und vonseiten des Maschinenrings unterstützen.“ Mit seiner Hilfe kam dann auch die Idee für ein Benefizkonzert zustande.

Da auf der CD auch noch drei andere Tiroler und Südtiroler Künstler mitwirkten, haben sich die Hauser und Frank einen von ihnen für das Benefizkonzert am Freitagabend in Wiesing dazu geholt: Der Angerberger Thomas Singer spielt mit seiner Klarinette mit. Zudem ist die Bezirkslandjugend Schwaz mit an Bord und übernimmt die Verköstigung der Konzertbesucher. Der Erlös geht an die Kinderkrebshilfe Schwaz und an die Initiative „Bauern für Bauern“. Beginn ist morgen Abend um 19.30 Uhr im Wiesinger Gemeindesaal.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

„Darauf freue ich mich schon sehr, denn diese Musikstücke vermitteln einem Heimat und sind für mich wie ein Botschafter für ein kulturelles gemeinsames Tirol“, sagt Gahr.


Kommentieren


Schlagworte