Umstrittenes Zammer Wohnprojekt ist in Bau

In der Unterengere wurden die Baugruben für das Wohnprojekt bereits ausgehoben. Bis nächstes Jahr entstehen dort zwei Blöcke.
© Reichle

Zams – Es sorgte für einige Jahre für gehörigen Wirbel in der Gemeinde Zams: Das umstrittene Wohnprojekt im Ortsteil Unterengere ist inzwischen in Bau. Der gemeinnützige Wohnbauträger WE (Wohnungseigentum) errichtet dort in zwei Baustufen, vier Blöcke mit insgesamt 35 Wohneinheiten. „Wir haben Ende November angefangen, wir wollen bis zum Frühjahr fertigwerden“, betont Projektleiter Gerhard Schmid. Bisher wurden die Baugruben ausgehoben und schon die ersten Bodenplatten gegossen. Im ersten Schwung werden 17 Wohnungen gebaut, im zweiten 18.

Das Projekt stand seit knapp fünf Jahren zur Diskussion. Anrainer sammelten Unterschriften und schlossen sich zu einer Bürgerinitiative zusammen, um dagegen vorzugehen. Ihr Argument war, dass die Anlage zu groß sei und nicht ins Ortsbild passe. Zwischenzeitlich überarbeitete die Wohnungseigentum ihre Pläne und verkleinerte die vier Blöcke. (TT, mr)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte