Landtags-Klubklausur der Grünen: Klimaschutz, was sonst?

Die Grünen wollen den künftigen Weg von Tiwag und Tigas sowie die Landes-Förderpolitik hinterfragen.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Günther Kramarcsik • 21.01.2020 12:54
Zitiere die Frage der Tiroler Grünen: „In welche Richtung sollen sich die Energie-Landesunternehmen entwickeln?“ Meine Antwort zu dieser Frage der Grünen: Weg vom ausschließlichen Konzept zur Wasserkraft und hin zu Photovoltaik und auch Windenergie und mit Überschussenergie selbst Wasserstoff produzieren. Was die E- Autos an Strom brauchen, damit könnte man CO2- freien Wasserstoff erzeugen. Abgas wäre nur Wasserdampf! Mit 5 kg Wasserstoff würde man die Reichweite eines Benzinautos locker erreichen! Abgesehen davon dass man wegen der entfallenden Batterien nicht nur viel weniger Gewicht bewegen müsste, sondern auch wertvolle Ressourcen sparen kann und weniger Entsorgungsprobleme hätte. Das Gasnetz der TIGAS wäre gleichzeitig ein enormer Energiespeicher, weil man Wasserstoff auch dort einspeisen könnte!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen