Ski-Gipfeltreffen in Kitzbühel: Der "Mountain Peak 2020" jetzt im Livestream

Zum nun bereits dritten Mal beschäftigt sich in Kitzbühel der Mountain Peak und Winter Sports Summit mit der Zukunft des Wintersports und des Winter-Tourismus. Wir übertragen im Livestream.

Seit drei Jahren veranstaltet Sportmanager Marcus Höfl den Mountain Peak in Kitzbühel.
© Angerer Harald

Von Harald Angerer

Kitzbühel – Der Wintersport wird in Zeiten des Klimawandels stärker hinterfragt als früher und umso mehr gilt es sich hier auf die Zukunft einzustellen. Eben genau dieser Zukunft widmet sich nun schon zum dritten Mal der Mountain Peak und Winter Sports Summit, der alljährlich in der Hahnenkammwoche durchgeführt wird.

Veranstaltet wird dieser Einladungsevent, der sich um den Wintersport und dessen Entwicklung dreht, von Sportmanager Marcus Höfl und seiner Firma MHM Majors mit Sitz in Kitzbühel. Der Summit findet am Mittwochnachmittag im Rasmushof statt. Beim Gipfel sollen die Herausforderungen des globalen Wintersports mit dem Schwerpunkt alpiner Skilauf erörtert werden. Mit den beiden ersten Auflagen zeigt sich Höfl zufrieden: „Ich denke, wir haben einen guten Start hingelegt. Von den Teilnehmern kamen bisher sehr positive Rückmeldungen. Sie bestätigen uns darin, dass es nicht nur wichtig, sondern auch höchste Zeit ist, sich ernsthaft mit den Zukunftsfragen im Wintersport auseinanderzusetzen, nach Lösungen zu suchen.“

Die Veranstaltung teilt sich in zwei Teile, den SportsTalk, bei dem unter anderem eine Studie zur Zukunft des Skisports vorgestellt wird, sowie eine Podiumsdiskussion mit Axel Lund Svindal (Skilegende), Johanna Pirker (Wissenschafterin), Verena Bentel­e (Parasport-Legende) und Daron Rahlves (Skilegende) stattfindet. „Wir versuchen bei allen Themen, die Experten zusammenzubringen, die tatsächlich etwas bewirken können, also die wichtigsten Entscheidungsträger des Wintersports. Über die anstehenden Herausforderungen zu diskutieren, ist eine Sache. Entscheidend ist aber, dadurch Veränderungen anzustoßen. Und das ist unser Ziel“, erklärt Höfl die Auswahl der Referenten. Schwerpunkt sei heuer der Aufbruch in die digitale Zukunft der globalen Skiwelt. „Wir beleuchten die unterschiedlichsten Aspekte im Profi-, aber auch im Breitensport. In beiden Bereichen gibt es reichlich Auf- und Nachholbedarf. Und es geht um Nachhaltigkeit und Marketing bei Großereignissen wie der Ski-WM nächstes Jahr in Cortina d’Ampezzo und den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking“, schildert der Sportmanager.

Nach dem SportsTalk folgt dann der zweite Teil mit Spitzenvertretern der internationalen Ski- und Wintersportbranche wie Jürg Capo­l (Marketingdirektor, FIS), Marti­n Leitner (Vorstandsmitglied Leitner Ropeways), Michael Schineis (President Winter Sports Equipment, Amer Sports) sowie Top-Athleten und weitere führende Repräsentanten von Vereinen, Verbänden, Vermarktern, Sponsoren, Skiartikelherstellern, Medien, Wissenschaft und Gesellschaft. Sie diskutieren dabei relevante Fragen rund um das Thema Wintersport. Moderiert wird die Veranstaltung von Alexandra Meissnitzer, ehemaliger Skistar und aktuell TV-Moderatorin.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

„Wir erwarten rund 150 Gäste und Speaker aus allen relevanten Bereichen des Wintersports, angefangen bei den Verbänden, Sponsoren natürlich, Skiausrüstungshersteller, Tourismusverantwortliche. Und natürlich sind auch wieder Athleten bzw. ehemalige Athleten wie Axel Lund Svindal, Daron Rahlves, Marco Büchel, Bene Mayr, Nicole Hosp und Maria Höfl-Riesch dabei. Der Input von solch erfahrenen Sportlern ist uns sehr wichtig“, schildert Höfl.

Livestream auf TT.com

Live mit dabei sein kann man nur auf Einladung, aber es gibt einen Livestream zu der Veranstaltung, den wir am Mittwoch von 14.30 bis 17.30 Uhr auf TT.com anbieten.


Kommentieren


Schlagworte