Harte Bandagen und goldene Herzen: Boxkampf für den guten Zweck

Die Obmänner zweier Benefizvereine messen sich am Freitag bei einem Benefiz-Boxkampf. Sogar WBA-Champ Manuel Charr wird im Publikum erwartet.

Herausforderer Reini „Balboa“ Happ (im Bild unten mit Victoria Swarovski) und Harald „Die Samtpfote“ Lederer (hier mit Trainer „Jopo“ Pötschger, r.) lassen am Freitag für den guten Zweck die Fäuste fliegen.
© Lederer

Von Michael Domanig

Rum, Innsbruck – Ready to rumble in Rum: Am Freitag um 20 Uhr geht im Veranstaltungszentrum FoRum ein Benefiz-Boxkampf in Szene, wie ihn Tirol noch nicht gesehen hat. Die Obmänner zweier sozial engagierter Vereine messen sich bis zu fünf Runden lang im Ring – und wollen mit der aufsehenerregenden Aktio­n eine Delphintherapie für ein Mädchen aus Innsbruck-Land finanzieren.

Reinhold Happ vom Benefizverein „Reini Happ und Freunde“ hat Harald Lederer vom Verein Soccer Team zum Kampf herausgefordert. Und bei allem Geplänkel im Vorfeld nehmen die beiden den Fight keineswegs auf die leicht­e Schulter, sondern bereiten sich mit ihren Trainerteams unter professionellen Bedingungen vor.

Herausforderer Reini „Balboa“ Happ (im Bild mit Victoria Swarovski).
© Domanig

„Nervös bin ich immer, Boxen ist nicht mein Sport“, gibt Harald „Die Samtpfote“ Lederer zu. Für den „Tag X“ sei er aber „bestmöglich vorbereitet“. Seit Mai stehen sechs bis sieben Trainingseinheiten pro Woche am Plan, in den letzten Monaten wurde vor allem an der Boxtechnik gefeilt. Nun will Lederer die (freundschaftlichen) Provokationen des Herausforderers „im Ring beantworten“.

Die Nervosität „kommt schön langsam“, gesteht auch Reini „Balboa“ Happ ein: „Ich habe so etwas ja noch nie gemacht.“ Doch auch er sei bereit: In den letzten 100 Tagen habe er acht bis zehn Einheiten pro Woche absolviert – Kraft, Kondition, Boxtechnik, auch Sparring gegen ehemalige Boxer: „Eine blutige Nase und ein blaues Auge habe ich mir bereits geholt.“ Große Sprüche gibt es keine mehr, dafür eine klare Botschaft: „Wir gehen als Freunde in den Ring und aus dem Ring.“

Der Kampf wird groß aufgezogen, mit Ringsprecher und Schiedsrichter. Und wie es sich gehört, gibt es auch eine offizielle Abwaage – am Donnerstag um 20 Uhr im Café Testaross­a im Innsbrucker Dez. 24 Stunden vor dem Showdown holt Moderator Alex Hager die Kontrahenten ans Mikrofon. Auch hier sind Zuschauer bereits herzlich willkommen.

Reini Happ hat sich im Vorfeld mit prominenten Unterstützern von Victoria Swarovsk­i bis Hansi Müller ablichten lassen. Für Lederer wird sogar Manuel Charr, WBA-Weltmeister im Schwergewicht (gemanagt vom bekannten Tiroler Unternehmer Christian Jäger), live vor Ort die Daumen drücken.

Neben dem Kampf wartet am Freitag auch viel Rahmenprogramm: D’Gamskogler, Die fetzig’n Tiroler, Martin Locher & Sara De Blue treten alle ehren­amtlich auf. Beim „Help for Kids“-Gewinnspiel wird zudem ein Auto verlost. Eintritt: freiwillige Spenden.


Kommentieren


Schlagworte