In Tirol gab es 2912 Neugründer im vergangenen Jahr

  • Artikel
  • Diskussion
Dominik Jenewein ist Chef der Jungen Wirtschaft Tirol.
© Die Fotografen/WKT

Innsbruck – Tirol ist „ein Land der Gründer“, freut sich Dominik Jenewein, neuer Obmann der Jungen Wirtschaft Tirol. „Jungunternehmer sind mutig und offen für ständige Veränderungen. Die Gründerzahlen sind in den letzten Jahren stetig nach oben gegangen.“ 2019 wagten exakt 2912 Neugründer – inklusive der selbstständigen Personenbetreuer – den Sprung in die Selbstständigkeit. Gewerbe und Handwerk verzeichnen mit 1385 fast die Hälfte aller Neugründungen. Der zweithöchste Anteil entfällt auf den Handel mit 680 Neugründungen, gefolgt von der Sparte Information und Consulting mit 448 neuen Mitgliedern. Das Durchschnittsalter eines Neugründers beträgt in Tirol 38 Jahre. Und Tirols Gründerinnen liegen mit 50,9 Prozent Anteil vorn. (TT)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte