2020 kommt Bewegung ins Imster Canal-Areal

Bereits Ende 2018 wurde die Erschließung der einstigen Lehmgrube diskutiert. Die Firma Canal rekultiviert nun 2020 die gesamte Fläche.

Das Areal, welches die Firma Canal zum Lehmabbau nutzte, ist nun offiziell kein „Bergbaugebiet“ mehr. Die Fläche wird 2020 rekultiviert. Damit ist die erste Hürde für eine gewerbliche Erschließung genommen.
© Parth

Von Thomas Parth

Imst –Am Areal, auf dem die Imster Firma Canal dereinst Lehm abbaute, scheint sich etwas zu tun. Jedenfalls wurde das Gelände dieser Tage mit einem Bauzaun umgeben, was bereits für Gesprächsstoff sorgte, wurden doch bereits vor zwei Jahren eine Verkehrsspange vom ÖAMTC-Kreisverkehr hinunter in die Fabriksstraße sowie eine Selbstbedienungstankstelle heiß diskutiert.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte