TSD: Tiroler FPÖ-Chef Abwerzger fordert Aufklärung

  • Artikel
  • Diskussion
Markus Abwerzger.
© Michael Kristen

Von einer jahrelangen Misere in der Bodenpolitik spricht SPÖ-LA Elisabeth Blanik angesichts des knapper werdenden Angebots an Baugründen. „Aus meiner Sicht benötigt es für gewidmetes Bauland eine Bebauungspflicht, ansonsten müsste es rückgewidmet werden. Und Gemeinden sollten endlich in die Lage versetzt werden, selbst Freiland zu kaufen.“ Der Umweg über den Tiroler Bodenfonds bringt laut Blanik nichts.

Verwundert ist FPÖ-Obmann Markus Abwerzger über SPÖ-Vorsitzenden Georg Dornauer. Bekanntlich will der SPÖ-Chef den Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingsgesellschaft TSD straffen. Das will auch Abwerzger, doch zuerst fordert er von der schwarz-grünen Regierung die Offenlegung aller Akten.

Einer bereits positiven Bedarfs- folgt nun eine Machbarkeitsstudie für den zweigleisigen Bahnausbau im Oberland (Imst-Imsterberg und Ötztal-Roppen). Die Landesregierung gab hierfür gestern 60.000 Euro frei. Derzeit sei die Auslastungsgrenze erreicht – mit einem zweigleisigen Ausbau könnten Intervalle und Fahrtzeiten optimiert werden, so LHStv. Ingrid Felipe (Grüne). (pn, TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte