Entgeltliche Einschaltung
Plus

FIS-Renndirektor Trinkl: „Keiner will einen Vorteil aufgeben“

Seit 2014 ist Hannes Trinkl, Abfahrtsweltmeister von St. Anton (2001), als FIS-Renndirektor tätig. Der Oberösterreicher (51) über Fahrerkritik, die Sicherheitsproblematik und eine permanente Gratwanderung.

  • Artikel
  • Diskussion
Entgeltliche Einschaltung