Pollensaison beginnt: Tirol besonders belastet

Die Pollensaison hat schon begonnen: In Kombination mit Schadstoffen wie Dieselrußpartikel wird die allergene Wirkung von Pollen noch verstärkt.

Die Luftschadstoffbelastung steigt laut Umweltbundesamt weiter an – eine schlechte Nachricht besonders für Allergiker.
© iStockphoto

Von Michaela S. Paulmichl

Innsbruck –Schlechte Aussichten für Allergiker: Wie die Zentralanstalt für Meteorologie (ZAMG) meldet, hat die Pollensaison schon begonnen. „Damit Blüten aufgehen und Pollen freigeben, braucht es eine Phase mit Temperaturen von über 5 Grad Celsius“, berichtet ZAMG-Phänologe Helfried Scheifinger. Aber auch Pflanzen auf Sonnenhängen können schon betroffen sein. Die Phänologie untersucht, wie Pflanzen und Tiere auf Witterung und Klima reagieren. Wegen des wärmer werdenden Klimas blühen viele Pflanzen immer früher.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte