Van der Bellen bei Gedenken zur Auschwitz-Befreiung in Polen

  • Artikel
  • Diskussion

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des nationalsozialistischen deutschen Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee hat Polens Staatspräsident Andrzej Duda zahlreiche Staats- und Regierungschefs eingeladen. Beim Gedenkakt in Auschwitz am Montagnachmittag werden Vertreter aus rund 50 Staaten erwartet, darunter Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Israels Staatschef Reuven Rivlin.

Das nationalsozialistische Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau im damals von Deutschland besetzten Polen gilt weltweit als Symbol für den Holocaust. Nach Schätzungen wurden dort mehr als eine Million Menschen ermordet, die meisten davon Juden. Soldaten der Roten Armee befreiten das Lager am 27. Jänner 1945 und fanden unter den Häftlingen noch etwa 7.000 Überlebende. Die Nazis und ihre Helfershelfer ermordeten während des Holocaust insgesamt rund sechs Millionen Juden - darunter mehr als 65.000 österreichische Juden.

In Österreich gedenkt unterdessen das Parlament am Montagabend in den Wiener Börsensälen der Befreiung des NS-Vernichtungslagers.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte