Exklusiv

VP ortet „Skandal“: Streit um Erwachsenenschule in Kundl

ÖVP-Gemeinderätin wollte die Erwachsenenschule in Kundl übernehmen. Der SPÖ-Bürgermeister verhinderte die Bestellung. Die Volkspartei wirft ihm Machtpolitik vor.

In Kundl ist die Stimmung zwischen ÖVP und SPÖ mittlerweile am Tiefpunkt angelangt.
© Otter

Von Wolfgang Otter

Kundl –Der Haussegen im Kundler Gemeinderat hängt schon lange schief. In schöner Regelmäßigkeit geraten sich die Gruppierungen der ÖVP (Kundler Frauen und Kundler Volkspartei) mit der regierenden Bürgermeisterliste der SPÖ in die Haare. Zuletzt gab es um die Gemeinderats­protokolle einen Schlagabtausch, und besonders ein Flugblatt lag den Sozialdemokraten bleischwer im Magen. Immerhin warfen darin die schwarzen Gruppierungen dem SPÖ-Bürgermeister Anton Hoflacher vor, wie ein „Dorfkaiser“ zu agieren. Diese Aussage, glauben nun wiederum die VP-Mitglieder, sei der Grund für eine Retourkutsche Hoflachers abseits des Gemeinderatstisches. Nämlich bei der Nachbesetzung der Leitung der Erwachsenenschule (ES) Kundl-Breitenbach.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte