Umzüge, Gastgruppen, Ufos: Beim Innsbrucker Fasching „für alle was dabei“

Unter dem Motto „Ganz.Schön.Bunt.“ begeht die Landeshauptstadt nach einem Jahr Schaffenspause den diesjährigen Faschingsdienstag. In der Innenstadt wird also wieder viel los sein – und auch schon vorher gibt es ein paar närrische Programmpunkte.

  • Artikel
  • Diskussion
Freuen sich auf den Fasching in Innsbruck: Markus Ruech von der Faschingsgilde St. Nikolaus, Bernhard Vettorazzi (Stadtmarketing), Vize-BM Franz Gruber und Franz Litterbach (Sandwirt).
© Daum

Innsbruck –„Ganz.Schön.Bunt.“ So lautet das Motto der offiziellen Veranstaltung der Stadt Innsbruck am Faschingsdienstag in der Altstadt. Los geht’s um 14 Uhr vor dem Goldenen Dachl, wo die Faschingsgilde Innsbruck den Auftakt macht. Bis 20 Uhr warten dann Auftritte von der Gastgruppe Alpen Sperrmüll aus Bayern, Showeinlagen und DJ-Musik auf die Faschingsnarren. Am Domplatz kommen indes die Kleinen auf ihre Kosten, am „Vierviechereck“ bietet ein Theaterwagen abwechslungsreiches Programm. 30.000 Euro kostet die Stadt Innsbruck das Spektakel.

Narrenhochburg St. Nikolaus

Ein paar Meter weiter in der Maria-Theresien-Straße veranstaltet heuer erneut die FPÖ ihre Faschingsdienstagsparty. Für Vizebürgermeister Franz Gruber keine Konkurrenzveranstaltung. Ganz im Gegenteil: „Ich bin froh und dankbar, dass die FPÖ da was macht.“ Einen Seitenhieb kann er sich dann doch nicht verkneifen: „Die FPÖ hat ja sonst nicht viel zu lachen.“

Auch die „Koatlackler“ treiben es am Faschingsdienstag bunt, gilt St. Nikolaus doch als Narrenhochburg von Innsbruck. Ab 13 Uhr bieten die Faschingsgilde St. Nikolaus und der Sandwirt wieder ein spezielles Programm. So viel sei verraten: Das Motto des Sandwirts lautet „Ufos landen in St. Nikolaus“.

„Innsbrucker Fasching ist lebendiger denn je“

Der Fokus soll aber nicht nur auf den Faschingskehraus gelegt werden. Bereits davor gibt es in und um Innsbruck zahlreiche Veranstaltungen. „Der Innsbrucker Fasching ist lebendiger denn je“, betont Franz Gruber und verweist auf die zahlreichen Veranstaltungen und Bälle in den diversen Stadtteilen. „Da ist für jeden was dabei“, ist Gruber überzeugt.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

  • Bereits am kommenden Sonntag, 9. Februar, findet beispielsweise in Mühlau ab 13.30 Uhr der Kinderbrauchtumsumzug „In die Fasnacht gian“ statt.
  • In der Olympiaworld steigt am Sonntag, 16. Februar, das große TT-Kindereisfest mit einem abwechslungsreichen Programm.
  • In Igls bietet am Sonntag, 23. Februar, ab 13.30 Uhr die Gruppe Die Scheinheiligen unterhaltsame Einblicke in das Dorfgeschehen von Igls und Vill.

Über sein Kostüm zerbricht sich Vize-BM Franz Gruber übrigens heuer nicht lang den Kopf: „Ich gehe als Alt-Vizebürgermeister.“ (dd)


Kommentieren


Schlagworte