Ein Schwazer Triumvirat sorgt für Hochstimmung

Mit Sebastian Feichtinger, Richard Wöss und Alex Wanitschek verleiht besonders ein Trio den Schwazer Handballern aktuell Flügel.

© gepa

Von Tobias Waidhofer

Schwaz – Es hätte vor dem schweren Gang zum Angstgegner Fivers am Sonntag (20.20 Uhr, live ORF Sport Plus) für Handball Tirol wohl keine bessere Vorbereitung geben können als zwei Siege. Zuerst besiegten die Schwazer zum Start der spusu-Liga-Bonusrunde Ferlach, am Dienstagabend ließ die Bergemann-Truppe einen 31:27-Cup-Achtelfinal-Sieg gegen Bregenz folgen. „Zum Glück konnten wir einen engen Fight für uns entscheiden“, blickte Coach Frank Bergemann noch einmal zurück auf den Dienstagabend. Man darf also konstatieren: Es läuft in der Osthalle ...

„Wir müssen den Schwung mitnehmen, damit wir endlich auch einmal bei den Fivers reüssieren“, forderte Trainer Frank Bergemann im Wissen, dass in der Wiener Hollgasse eine „ganz schwierige Aufgabe“ auf die Tiroler zukommen wird. Trotzdem ist den Schwazern aktuell fast alles zuzutrauen – was besonders an der Form von drei Akteuren festzumachen ist:

Da wäre zum einen die Flügelzange mit EM-Teilnehmer Richard Wöss (9 Treffer gegen Bregenz) und Alex Wanitschek (7 Tore). Und zum anderen im Rückraum Sebastian Feichtinger, der immer besser in Schwung kommt. „Die Flügel haben wichtige Tore gemacht, Sebastian hat wirklich sehr gut gespielt“, lobte auch der Trainer. Da können es die Tiroler aktuell sogar verkraften, dass Sebastian „Spende“ Spendier nach seiner Verletzung und der Enttäuschung über die verpasste Heim-Europameisterschaft noch nicht zu alter Hochform aufgelaufen ist. „Momentan geht mehr über die Flügel“, weiß Trainer Bergemann. „Spende ist bei Weitem noch nicht bei 100 Prozent, kann er auch gar nicht sein.“

Aber natürlich wissen sie in der Osthalle, dass der Kärntner spätestens im Play-off eine Schlüsselrolle einnehmen wird müssen. „Denn so breit ist unser Kader auch nicht“, gibt Bergemann zu bedenken. Aber aktuell weiß die kleine, aber feine Tiroler Handball-Hochburg (wieder einmal) zu überzeugen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte