Kammerlander kämpft in Umhausen um den Gesamtsieg

Auf der „Grantau“-Bahn im Ötztal entscheidet sich heute (ab 16.20 Uhr) und morgen (Finalläufe ab 15 Uhr) das Rennen um den Gesamtsieg.

Titelverteidiger Thomas Kammerlander will auch diesmal auf seiner Heimbahn in Umhausen jubeln.
© Chris Walch

Umhausen – „Beim Finale gibt es kein Taktieren, Angriff ist die beste Verteidigung!“ Der Tiroler Thomas Kammerlander ist heiß auf den Heimweltcup in Umhausen und das große Weltcup-Finale. Auf der „Grantau“-Bahn im Ötztal entscheidet sich heute (ab 16.20 Uhr) und morgen (Finalläufe ab 15 Uhr) das Rennen um den Gesamtsieg. Titelverteidiger Kammerlander hat mit 500 Punkten 20 Zähler Vorsprung auf Patrick Pigneter (ITA). Bei den Damen kämpft die Oberösterreicherin Tina Unterberger noch um Platz zwei. Weitere Tiroler beim Heimevent: Herren: Florian Glatzl, Fabian Achenrainer, Florian Markt. Doppel: Fabian und Simon Achenrainer. Damen: Riccarda Ruetz, Vanessa Markt. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte