Großer Ärger bei Schwazer Bauern über geplantes Wohn- und Gewerbegebiet

Auf rund 25 Hektar Freiland im Schwazer Osten will die Stadt ein Wohn- und Gewerbegebiet entwickeln. Für die Ortsbauern eine Katastrophe.

Der grüne Hang im Ortsteil Ried soll Wohnbauten weichen. Am Talboden ist ein Gewerbegebiet geplant.
© Fankhauser

Von Eva-Maria Fankhauser

Schwaz – Die Schwazer Bauern fühlen sich vor den Kopf gestoßen. Sie sind verärgert und enttäuscht. Denn sie haben jahrelang für den ­Erhalt der Schwazer Felder gekämpft. Nun verlieren sie ein großes Stück. „Ich verstehe nicht, wie alle Gemeinderäte für so ein Riesen-Projekt sein ­können. Ich frage mich, ob ihnen das Ausmaß bewusst ist“, sagt Ortsbauernobmann Franz Geisler.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte