Stadtgemeinde Landeck dankte pensioniertem Arzt

Stadtchef Wolfgang Jörg (r.) und VBM Peter Vöhl (l.) dankten dem Arzt Martin Kössler bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand.
© Stadtgemeinde

Landeck – Eine Nachbesetzung der Arztordination im Stadtteil Landeck-Perjen ist vorerst nicht gelungen – die TT berichtete. Unabhängig davon hat die Stadtgemeinde kürzlich dem frischpensionierten Allgemeinmediziner Martin Kössler für seinen Einsatz gedankt. „Nach 36 Jahren ist der beliebte und angesehene Arzt in den wohlverdienten Ruhestand getreten“, hoben Bürgermeister Wolfgang Jörg und Vize Peter Vöhl hervor. Der Dank gelte im Namen der Stadtgemeinde, des Sanitätssprengels, der Wohnbevölkerung und auch im Namen der Patienten des städtischen Altenheimes. „Zudem hat er seit 2007 vieles zur Sicherstellung der sprengelärztlichen Versorgung beigetragen.“

Kössler werde den Patienten in zweierlei Hinsicht fehlen, sagten Jörg und Vöhl: „Er fehlt uns als Arzt, der sich durch große Menschlichkeit auszeichnet. Er fehlt uns aber auch, weil die Stelle trotz mehrfacher Ausschreibung durch die Ärztekammer für Tirol bisher nicht nachbesetzt werden konnte.“ In Zusammenhang mit den drei erfolglos ausgeschriebenen Kassenarztstellen bereitet Jörg für 26. März einen weiteren runden Tisch vor. (hwe)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte