Baustart für neuen S-Bahn-Halt bei der Messe erfolgt im April

Die neue S-Bahn-Haltestelle bei der Innsbrucker Messe soll Ende 2021 fertig sein, die Kosten belaufen sich auf 10 Mio.
© ÖBB

Innsbruck – Die von der Stadt Innsbruck ersehnte S-Bahn-Haltestelle bei der Messe soll nun realisiert werden. Nach einer Verzögerung ist der Baustart für April angesetzt. Die Stadt nutzt dies für eine neue Straßenraumgestaltung: So soll der Kreuzungsbereich Claudiastraße/Ing.-Etzel-Straße verengt und damit übersichtlicher werden, wie Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl (Grüne) erklärt. Zudem wird der Gehsteig auf sieben Meter verbreitert: „Eine Einladung an Gastronomen, dort Gastgärten anzusiedeln.“ Darüber hinaus soll der Etzel-Park aufgewertet werden. Die Stadt hat dafür rund 1,5 Millionen Euro budgetiert, insgesamt investieren die ÖBB, das Land Tirol und die Stadt Innsbruck rund 10 Millionen Euro. (dd)


Kommentieren


Schlagworte