Familienfreundliche Arbeitgeber mit staatlichem Gütezeichen belohnt

Im Fisser Familienbetrieb Intersport Pregenzer freuen sich Lizzi Flarer sowie Luggi, Johanna und Tamara Ruetz (v. l.) über das Zertifikat.
© Ruetz

Serfaus, Fiss – Sie verkaufen und verleihen Sportartikel, bieten Serviceleistungen an und beschäftigen saisonale sowie ganzjährige Mitarbeiter: Sport Patscheider in Serfaus sowie Intersport Pregenzer in Fiss dürfen sich über das Zertifikat „Familienfreundliche Arbeitgeber 2019“ freuen. Bundesministerin Christine Aschbacher, zuständig für Arbeit, Familie und Jugend, hieß die beiden Unternehmen kürzlich in der Aula der Wissenschaften in Wien willkommen, um das staatliche Gütezeichen zu verleihen. „Mit bestmöglicher Vereinbarkeit von Familie und Beruf haben die Eltern auch mehr Wahlmöglichkeiten“, sagte Aschbacher. Österreichweit wurden 110 Betriebe ausgezeichnet.

„Für uns ist es wichtig, dass wir familiäre Interessen der Mitarbeiter bestmöglich im Arbeitsalltag berücksichtigen können“, sagte Helmut Dollnig, zuständig für Organisation und Mitarbeiter bei Sport Patscheider. Das Unternehmen mit 110 Beschäftigten im Winter investiere auch in Mitarbeiterfortbildung.

„Unser Betrieb liegt in einer Familiendestination“, sagte Luggi Ruetz (Intersport Pregenzer in Fiss). „Wir sehen es als Verpflichtung, dass Mitarbeiter ihren Beruf und Familie bestmöglich in Einklang bringen können.“ (TT, hwe)

Zertifikatsverleihung kürzlich in Wien: Helmut Dollnig, Ministerin Christine Aschbacher, Eva Patscheider und Franz Patscheider (v. l.).
© Patscheider

Kommentieren


Schlagworte