Damen-Hallencup feiert seine Premiere im Stubaital

Insgesamt 19 (von tirolweit 24) Mannschaften starten in der Halle der Ski Mittelschule Neustift in die Vorrunde.

Wollen den Frauenfußball in Tirol weiter stärken (v. l.): Katharina Margreiter (TFV), Elisabeth Mayr (Sportstadträtin Innsbruck), Stephanie Jicha (2. Vizepräsidentin des Tiroler Landtags), Jennifer Giebl (TFV).
© tirolerin/weithas

Mieders, Neustift – In der Privatkellerei Vinoribis am Fuße der Serles gingen Tirols Fußball-Frauen gestern in die Offensive. Im Beisein von TFV-Vizepräsident Wolfgang Suitner und Tirolerin-Geschäftsführer Mario Jordan wurde die erste Auflage des „Tirolerin Hallencup“ vorgestellt. Insgesamt 19 (von tirolweit 24) Mannschaften spielen am 29.2. in der Vorrunde (Beginn 10 Uhr) in der Halle der Ski Mittelschule Neustift ums Weiterkommen. Am 1. März finden im Stubai dann die Zwischenrunde und das Finale (17 Uhr) statt. Die Auslosung vor den Augen zahlreicher Spielerinnen übernahm Innsbrucks Sportstadträtin Elisabeth Mayr, die hofft, dass „aus der Premiere des ,Tirolerin Hallencup‘ eine Tradition wird. Denn Frauenfußball hat eine hohe Qualität und es macht Spaß zuzuschauen.“ (ben)

Auslosung Damen-Hallencup:

Gruppe A: SPG Alpbachtal, Ried/Kaltenbach, Schwoich, Jenbach/Radfeld, Imst

Gruppe B: Stubai/Matrei, Thaur, Angerberg, Lechaschau, Flaurling/Polling

Gruppe C: SVI, Landeck, SK Wilten, Kirchberg, Vomp

Gruppe D: Rinn/Tulfes/Wattens, Paznaun, Haiming, Oetz.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte