ManCity reagierte nach UEFA-Strafe mit Sieg gegen West Ham

Im ersten Meisterschaftsspiel nach der aufsehenerregenden Verbannung aus dem Fußball-Europacup in den kommenden zwei Saisonen hat Englands Meister Manchester City gegen West Ham United einen 2:0-Heimsieg errungen. Im Nachtragsspiel der 26. Runde erzielte Rodrigo nach einer halben Stunde per Kopf Manchesters Führung, Mitte der zweiten Hälfte sorgte Kevin de Bruyne (62.) für den Endstand.

Die Tabelle führt Liverpool weiter unangefochten mit 76 Punkten an, Titelverteidiger City ist mit 54 Zählern vor Leicester City (50) Zweiter. In der Champions League tritt das Team von Trainer Pep Guardiola in der kommenden Woche im Achtelfinal-Hinspiel bei Real Madrid an. Die laufende Saison der Königsklasse ist von der von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ausgesprochenen Europacup-Sperre nicht betroffen.


Kommentieren


Schlagworte