Endstation Viertelfinale: Aus für VC Tirol und TI

Innsbruck – Das Meister-Play-off der österreichischen Volleyball Liga (AVL) ist für die Tiroler Vereine gelaufen. Sowohl die Volleyballerinn...

Vergeblich gestreckt: Der VC Tirol verlor gestern im Meister-Play-off mit 0:3 gegen die Wildcats Klagenfurt.
© gepa

Innsbruck – Das Meister-Play-off der österreichischen Volleyball Liga (AVL) ist für die Tiroler Vereine gelaufen. Sowohl die Volleyballerinnen des VC Tirol als auch jene der Turnerschaft Innsbruck verloren gestern ihr zweiten Viertelfinal-Spiel in der „best of three“-Serie.

Der VC Tirol scheiterte nach einem hart umkämpften 0:3 (-22, -15, -22) bei den Wildcats Klagenfurt. Das erste Spiel war mit 2:3 verloren gegangen. Nichts zu holen gab es auch für die TI-esssecaffé-volley. Die Innsbruckerinnen scheiterten in Niederösterreich mit 0:3 (-16, -18, -18) an Sokol/Post. Die erste Partie verlor die TI daheim mit 1:3. (rost)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte