Jarl Magnus Riiber vor Gesamt-Weltcupsieg

Jarl Magnus Riiber steuert weiter unaufhaltsam seinem neuerlichen Gesamt-Weltcupsieg in der Nordischen Kombination entgegen. Der 22-jährige Norweger gewann am Samstag in Trondheim souverän und feierte damit im 14. Saisonbewerb schon Sieg Nummer zwölf. Riiber gewann als bester Springer wie zuletzt vor drei Wochen beim Nordic Triple in Seefeld vor seinem Landsmann Jörgen Graabak (+59,3).

Riiber weist fünf Rennen vor dem Ende nun 429 Zähler Vorsprung auf Graabak auf. Mit einem Sieg am Sonntag könnte er den Triumph schon in der Heimat fixieren. Danach stehen nur noch Lahti, Oslo und Schonach auf dem Programm.

Für die beste ÖSV-Platzierung sorgte am Samstag Martin Fritz, der mit 1:28,1 Minuten Rückstand Sechster wurde. Lukas Klapfer landete 2:05,4 Minuten hinter Riiber immerhin auch noch auf Rang zehn. Franz Josef Rehrl fiel im 10-km-Langlauf vom siebenten auf den 14. Platz zurück (2:19,3), der Ramsauer ist im Gesamt-Weltcup als Neunter weiter bester Österreicher.


Kommentieren


Schlagworte