Entwarnung nach Coronavirus-Alarm in ÖBB-Zug am Brenner

Nach dem Coronavirus-Alarm in einem Zug am Brenner hat das Innenministerium am späten Sonntagabend Entwarnung gegeben. „Die beiden coronaverdächtigen Personen wurden negativ getestet. Der Zug fährt daher in Kürze weiter“, teilte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) in einer Stellungnahme mit. Bei allen Passagieren, die in Österreich aussteigen, werden Identitätsfeststellungen vorgenommen, hieß es.

„Alle Behörden haben in diesem Fall rasch und mit hoher Vorsicht gehandelt. Die Meldekette hat unverzüglich funktioniert“, so Nehammer. Zuvor war wegen des Verdachts auf zwei Fälle von Coronavirus in einem Zug am Brenner der Personenverkehr zwischen Österreich und Italien über die Brennergrenze eingestellt worden.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte