Ex-Freundin in Innsbrucker Hotel fast erwürgt: Mann (25) sitzt in U-Haft

Der Tatort der Attacke beim Innsbrucker Flughafen.
© zeitungsfoto.at

Nach dem brutalen Angriff auf seine Ex-Freundin muss sich ein Mexikaner (25) auf einen längeren Aufenthalt in der Justizanstalt einstellen: „Gegen den Mann wurde die Untersuchungshaft verhängt“, bestätigt Hansjörg Mayr, Sprecher der Innsbrucker Staatsanwaltschaft: „Der Beschuldigte steht im Verdacht, einen Mordversuch begangen zu haben.“

Und zwar in der Nacht zum Samstag im Hotel Penz am Innsbrucker Fürstenweg. Gegen zwei Uhr schlug der Mexikaner mit den Fäusten seine Ex-Freundin (23) zu Boden, die an der Rezeption arbeitete. Dann würgte der Mann die Einheimische, bis sie bewusstlos war. Ein Hotelgast hörte verdächtige Geräusche, ließ sich zunächst aber vom Mexikaner beschwichtigen. Als der Angreifer sein Opfer in den ersten Stock schleppte, traf er erneut auf den Zeugen. Und der schlug angesichts der Bewusstlosen sofort Alarm.

Wenig später nahmen Polizisten den Mexikaner fest. Er hat die Tat gestanden. Seine Ex-Freundin musste nur kurz in die Klinik. (TT)


Schlagworte