SPÖ-Chefin: „Jenen Gehör verschaffen, die man nicht laut hört“

Immer mehr Sozialdemokraten kritisieren Parteichefin Pamela Rendi-Wagner wegen der „Vertrauensfrage“. Sie verteidigt ihr Vorgehen.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Werner Rauch • 26.02.2020 09:24
Meiner Meinung nach kommt es erst zu einer Vertrauensfrage, wenn einem selber schon ziemlich "mulmig" ist. Ihrerseits wäre es wohl besser gewesen, ihr Amt zur Verfügung zu stellen. Weil was für einen Beigeschmack bekommt das Ganze, wenn sie nur 50,1 % Zustimmung für den Verbleib bekommt. Ist das wirklich dann ein Vertrauenszuspruch ? Nein, es verzögert das ganze nur nochmals um eine verlorene Zeit.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen