Weiterhin Rückgang bei Influenza-Fällen in Österreich

Während in Österreich die ersten Coronavirus-Fälle registriert wurden, ging die Anzahl an Neuerkrankungen von Grippe und grippalen Infekten zurück. Allerdings ist die Influenzavirusaktivität weiterhin auf hohem Niveau. In 61 Prozent der Proben konnten immer noch Influenzaviren nachgewiesen werden. Auch in Europa scheint der Gipfel der Grippewelle in Europa bereits überschritten zu sein.

Vorherrschend ist nach wie vor der Influenza-Virus Typ A. In Wien etwa wurden vergangene Woche 11.600 Neuerkrankungen registriert. In der Woche davor waren es noch 12.900. Auch in Graz gab es einen deutlichen Rückgang von 4.346 auf 2.964 Fälle.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte