Exklusiv

Polit-Pensionär Franz Gruber: „Ich werde nicht in ein schwarzes Loch fallen“

Mitten im Corona-Einsatz endete am Mittwoch formal die Polit-Laufbahn von Franz Gruber. Am Donnerstag hält er im Gemeinderat seine Abschiedsrede.

Am Donnerstag hält Franz Gruber im Gemeinderat seine Abschiedsrede. Offiziell ist er jetzt Polit-Pensionär.
© Vanessa Rachlé / TT

Von Marco Witting

Innsbruck – Franz Gruber redet gerne und das auch schnell. Bei der Frage, wie er emotional betrachtet seinen Polit-Abschied sieht, dauert es dann aber einige Zeit, bis Gruber schließlich sagt: „Natürlich ist da auch Wehmut.“ Dabei hatte der scheidende Vizebürgermeister gestern gar keine Zeit für Gedanken an seinen Rücktritt. Bis zuletzt hatte der wortgewaltige ÖVP-Mann auch was zu sagen – und zu entscheiden. „Ich kämpfe bis zum Schluss gegen das Corona­virus.“ So war gestern zwar das Büro schon leergeräumt, „der Franz“ aber dank Laptop und Handy „voll im Einsatz“.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte