Krisenclub Hertha holte nach 0:3 in Düsseldorf noch 3:3

Hertha BSC Berlin hat am Freitag im Abstiegskampf der deutschen Fußball-Bundesliga ein Lebenszeichen gesendet und nach einem 0:3-Rückstand bei Fortuna Düsseldorf überraschend noch einen Punkt erobert. Die nach dem 0:5 zuletzt gegen den 1. FC Köln radikal umgebauten und von den Tagebüchern ihres Ex-Trainer Jürgen Klinsmann belasteten Berliner erkämpften beim direkten Konkurrenten ein 3:3.

Vor der Pause trafen Kenan Karaman (6., 45.+1) und Erik Thommy (10.) für die Düsseldorfer, bei denen die Österreicher Markus Suttner und Kevin Stöger durchspielten. Nach einem Eigentor von Thommy (64.) gelang den Gästen durch Matheus Cunha (67.) und Krzysztof Piatek (75./Elfmeter) noch die Wende. Düsseldorf blieb durch das Remis auf Relegationsplatz 16. Hertha liegt sechs Punkte davor vorerst auf Rang 13.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte