Aus der Traum: Haie verpassen Play-offs

Das 50. Saisonspiel war für die Eishockeycracks des HCI zugleich das letzte: In Villach verlor man mit 3:6 (0:1, 0:2, 3:3).

© Michael Kristen

Von Daniel Suckert

Innsbruck, Villach – HCI-Obmann Günther Hanschitz hatte bereits vor der Reise nach Villach erklärt, dass ein Extra-Punkt aus dem Grunddurchgang für die Qualifikationsrunde gut gewesen wäre. Am Samstagabend fand eine durchwachsene Saison mit einer 3:6-Niederlage gegen den VSV ihr bitteres Ende. Da Znojmo aber in Dornbirn mit 5:3 triumphierte, hätte nicht einmal ein Sieg der Haie etwas genützt. Zum zweiten Mal in Folge verpasste man das Saisonziel „Play-offs“.

Zu Beginn fanden die Routiniers Lammers (Latte) und Spurgeon (scheiterte an VSV-Goalie Schmidt) nach fünf Minuten die besten Chancen vor – die Führung erzielten aber die Hausherren: Karlsson (15.) schloss ein Solo mit einem „Backhand“-Schlenzer ab. Tirols Eishockey-Legende Claus Dalpiaz ordnete den in die Kategorie „schwer, aber haltbar“ ein.

Das zweite Drittel begann ähnlich – Innsbruck kam zu guten Chancen, die Tore machte aber der VSV: Lahoda (24.) stellte auf 2:0. Und nach einem nicht genützten Power Play der Gäste stellte Wappis (37.) sogar auf 3:0 für Villach. Der HCI kämpfte, scheiterte aber entweder am Pfosten oder am überragenden Goalie Schmidt.

Die Gäste packten das Kämpferherz aus: Zajc (42.) brachte im Power Play den ersten Innsbruck-Treffer auf die Anzeigetafel. Doch postwendend gab es ein Power Play für Villach und Fraser (44.) stellte den Drei-Tore-Vorsprung wieder her.

Ein Doppelschlag (Lammers 50., Spurgeon 51.) der Haie machte die Partie noch einmal spannend, ehe ein VSV-Doppelschlag (Fraser 58., Collins 58./PP) den 6:3-Endstand besorgte.

In Innsbruck heißt es nun: Winter- statt Eishockeyschuhe. Headcoach Rob Pallin meinte abschließend: „Ich bin stolz auf meine Truppe. Wir hatten keine leichte Saison – die Liga ist zu gut für so viele Ausfälle.“

Die Paarungen im Viertelfinale

Red Bull Salzburg – VSV


Vienna Capitals – Graz 99ers

KAC – Black Wings Linz 


HC Bozen Südtirol – Znojmo

Start: Ab dem 4. März.


Kommentieren


Schlagworte