Erster Schritt für Verbot von Ölheizungen, Brüssel prüft

So einfach ist es nicht mit dem von Tirol angestrebten Verbot für Ölheizungen in Neubauten. Trotzdem wird heute ein erster Schritt dafür gesetzt.

Heizöl wird ab Mitte des Jahres aus Neubauten verbannt, die Gesetzesentwürfe und Verordnungen des Landes liegen jetzt vor.
© APA (dpa)

Von Peter Nindler

Innsbruck – Mit der Änderung der Bauordnung will die Tiroler Landesregierung die Ölheizungen aus Neubauten verbannen. Auch nach umfassenden Sanierungen soll nicht mehr mit Öl geheizt werden. In den vergangenen Wochen wurden die Eckpfeiler für eine Novelle ausgearbeitet, ein Verbot von Ölheizungen enthalten die Bauvorschriften allerdings nicht. Vielmehr muss die Bauordnung künftig in Kombination mit den Neuerungen der Tiroler Gas-, Heizungs- und Klimaanlagenverordnung gesehen werden.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte