Für Falstaff ist Sieberer aus Tiroler Sicht der Beste

Die Ergebnisse des Falstaff-Restaurantguide 2020 mit 3000 besuchten Res­taurants wurden am Montag in Wien präsentiert. Aus Tiroler Sicht kann sich Martin Sieberer mit seiner Paznauner Stube im Hotel Trofana Royal in Ischgl freuen.

Schöne Bescherung: Der Ischgler Hauben-Koch Martin Sieberer und sein Sohn Michael sind am Herd ein eingespieltes Team. Zusammen zaubern sie ein dreigängiges Weihnachtsmenü und verraten ihre Rezepte.
© Thomas Boehm / TT

Wien, Ischgl – Die Ergebnisse des Falstaff-Restaurantguide 2020 mit 3000 besuchten Res­taurants wurden am Montag in Wien präsentiert. Herausgeber Wolfgang Rosam fasste das erfreuliche Ergebnis so zusammen: „Die Qualität der Top-Restaurants im Land hat weiter zugenommen. Die durchschnittliche Bewertung ist hoch wie noch nie.“

Die höchsten Bewertungen auf Bundesebene erhielten demnach das Steirereck/Wien, das Landhaus Bacher/Mautern an der Donau und das Restaurant Obauer/Werfen (alle mit je 99 Punkten).

Aus Tiroler Sicht kann sich Martin Sieberer mit seiner Paznauner Stube im Hotel Trofana Royal in Ischgl freuen. Wie im Vorjahr erhielt er 98 Punkte. Der Vorjahressieger Simon Taxacher landete jedoch im aktuellen Restaurantführer auf Platz 2 (97 Punkte). Auch bei den besten Neueinsteigern fallen zwei Tiroler Lokale auf. Der Beef-Club in Fiss erhielt 89, das Tiroler Wirtshaus in St. Anton 88 Punkte.

Weitere Infos: www.falstaff.at/guides (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte