Ex-Freundin niedergestochen: 16-Jähriger in Wien in U-Haft

Das Landesgericht für Strafsachen hat am Montag über einen 16-jährigen die U-Haft verhängt, der am Donnerstagabend in Wien-Floridsdorf seine gleichaltrige Ex-Freundin niedergestochen haben soll. Das teilte Gerichtssprecherin Christian Salzborn auf APA-Anfrage mit. Gegen den Burschen wird wegen versuchten Mordes ermittelt.

Der Jugendliche machte vor dem Haftrichter weiter von seinem Schweigerecht Gebrauch und äußerte sich nicht zum Tatvorwurf. Der Gesundheitszustand des schwerverletzten Mädchens ist nach wie vor kritisch. Wie der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) am Montag bekannt gab, befindet sich die 16-Jährige in einem Wiener Spital auf der Intensivstation in künstlichem Tiefschlaf.


Kommentieren


Schlagworte