Mann in Kärnten wegen Verdacht auf Sexualverbrechen in Haft

Ein Mann soll über Jahre hinweg mehrere Sexualverbrechen in Klagenfurt begangen haben. Am Wochenende wurde er festgenommen, bestätigte Christian Liebhauser-Karl, der Sprecher des Landesgerichts Klagenfurt, einen Bericht der „Kronen Zeitung“. Der Verdächtige stammt von den Komoren, einem Inselstaat nördlich von Madagaskar.

„Der Mann ist dringend tatverdächtig, seit dem Jahr 2015 mehrere Sexualverbrechen begangen zu haben“, sagte Liebhauser-Karl. Die Polizei war dem Mann durch einen DNA-Treffer auf die Spur gekommen. Der Verdächtige ist in Untersuchungshaft.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte